Verhaltensprofil des Whippets

Allgemein

 

Gutartig in friedlicher Situation, alltagstauglich, ausgeglichen, sozialverträglich, anhänglich, zutraulich, weder aggressiv noch ängstlich.

 

 

 

Erwünschte Eigenschaften

 

Naturell:

sehr aufmerksam, temperamentvoll (nicht nervös, grosser Aktionsradius, beschäftigungsfreudig), spontan sehr aktiv (auch ohne äussere Reize), sehr lebhaft und bewegungsfreudig, weder aggressiv gegen friedliche Fremdpersonen und Artgenossen noch ängstlich bei Begegnungen mit friedlichen Fremdpersonen oder bei Annäherung von friedlichen Fremdpersonen oder bei optischen und akustischen Reizen sowie taktilen Einwirkungen.

 

Umwelt-Verhalten:

Rasche Reaktion auf äussere Reize, ausgesprochenn niedere Reizschwelle insbesondere bei bewegten Objekten, Beruhigung nach kurzer Erregung, ausreichend belastbar bei unangenehmen, unerwarteten und ungewohnten optischen, akustischen und taktilen Reizen, rasches Überwinden oder Vergessen schlechter Erfahrungen, selbstsicher, interessiert und neugierig gegenüber allen Umwelterscheinungen.

 

Sozialverhalten:

bindungsfähig und vertrauensvoll gegenüber dem Besitzer, diesem freudig folgend, freundlich und zutraulich gegenüber friedlichen Fremdpersonen, freundlich oder neutral gegenüber Artgenossen.

 

Leistungsmerkmale:

sehr ausdauernd bei Aktionen und Reaktionen, spielfreudig, vor allem ausgeprägt hetzfreudig (Sichthetze)

 

 

 

Unerwünschte Eigenschaften (zuchtausschliessend)

 

Große Fluchttendenz:

wegen ausgesprochener anhaltender Scheu vor ungewohnten Erscheinungen, wegen übersteigerter anhaltender Angst vor Fremdpersonen oder wegen optischen und / oder akustischen Reizen.

 

Angst-Aggression (defensiv):

angstbedingte unerwünschte Schärfe bei Unterschreitung der kritischen Distanz (Fluchtdistanz) durch friedliche Fremdpersonen oder Tiere, äussert sich in Knurren, Zähnefletschen, Angstbeissen wegen vermeintlicher Bedrohung.

 

Offensive Aggression (aktiv):

sehr aggressiv-feindselige Grundstimmung, extrem niedere Reizschwelle ("versteht überhaupt keinen Spass"), sofortiges Zubeissen nicht aus Angst, sondern aus dem "Bewusstsein" der Stärke.

 

Ausgeprägte Kampflust:

ausgeprägter Drang zum Angreifen, Kämpfen, Raufen.

Download
CACIB Aarau 25.6.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 368.2 KB